workshop langzeitbelichtung hamburch

Blick von der Oberhafenbrücke auf das Spiegelgebäude und die Hafencity.
Blick von der Oberhafenbrücke auf das Spiegelgebäude und die Hafencity.

 

Hamburch, was soll man sagen. Es ist und bleibt meine Perle - egal was für ein Schiedwedder auch herrschen mag. Hamburg hat mehr Brücken als Venedig und Amsterdam zusammen. Hamburg war schon Weltstadt als andere im Mittelalter noch in ihren Burgen gehockt haben. Ja, wir Hamburger (ich bin gar kein geborener Hamburger und darf mich demnach auch nicht so nennen) sind stolz auf unsere Stadt, sehr stolz.

 

Hamburg merkt man seinen Platz in der Geschichte an und die Welt hat diese Stadt geprägt. Auf dichtestem Raum bietet sich die Möglichkeit an einem Tag, auf einem Streifzug durch die Hafencity und Speicherstadt, eine Vielzahl unterschiedlichster Motive zu fotografieren.

 

Kommt mit mir auf Hamburgreise, lernt neue Perspektiven unterschiedlichster Art kennen und gewinnt ein besseres Verständnis der Graufilterfotografie. Nach einem ereignissreichen Tag werden wir uns zum Abschluss der blauen Stunde, z.B. an den Landungsbrücken oder hoch oben auf dem Michel, widmen.

  

Blick vom Turm des Miche auf die Reeperbahn, die tanzenden Türme und den Dom.l
Blick vom Turm des Miche auf die Reeperbahn, die tanzenden Türme und den Dom.l

 

Die Intention des Workshops ist mehr, als nur einen Graufilter vor Euer Objektiv zu schrauben und ein Ergebnis abzuwarten. Gute Langzeitbelichtungen setzen Planung voraus. Hier spielen neben dem Motiv an sich, insbesondere das die richtige Perspektive, Sonnenstand und das Wetter im Allgemeinen eine entscheidende Rolle. Die letztendliche Belichtung nimmt nur einen kleineren Teil davon ein.

 

Der Workshop ist für Einsteiger, Fortgeschrittene und alte Hasen gleichermaßen gedacht. Als Anfänger sollte das Zusammenspiel zwischen Blende, Verschlusszeit und Lichtempfindlichkeit kein Neuland mehr sein.

 

Natürlich werde ich mich während des Kurses auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Teilnehmers bestmöglich einstellen und jedem persönlich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Ich freue mich auf Euch! Habt Ihr Lust teilzunehmen, dann schreibt mir ein Mail an info(at)wehrmann-photography(dot)com.

 

Blick von der Aussichtsplattform Elbphilharmonie Plaza über ide Elbe in Richtung Landungsbrücken.
Blick von der Aussichtsplattform Elbphilharmonie Plaza über ide Elbe in Richtung Landungsbrücken.

 

Ablauf:

  • Bildkomposition und Perspektive
  • Wie finde ich einen Fotospot
  • Kameratechnik
  • Graufiltertechnik
  • Unterschiedlichste Langzeitbelichtungen am Tag und zur blauen Stunde

Empfohlenes Kameraequipment:

  • Digitale Spiegelreflexkamera bzw. Kamera mit manuellem Einstellungsmodus
  • Wechselobjektive (Weitwinkel  z.B. 14 mm oder 16 mm und Standard-Zoom z.B. 24-70 mm)
  • Stabiles Stativ abgestimmt auf ihre Kamera (Stativplatte nicht vergessen) 
  • Fernauslöser (Wechselbatterien nicht vergessen)
  • Mindestens einen Neutraldichtefilter ND 3.0 (Big Stopper)
  • Weitere Dichtefilter verschiedener Stärken, falls vorhanden – z.B. ND 0.9 und/oder ND 1.6
  • Mindestens einen vollen Akku und eine leere Speicherkarte

Fakten:

 

Workshoptermin: 11. November 2017 (weitere Termine folgen)

Sprache: Deutsch

Dauer: Ein Tag / ca. 8 bis 9 Stunden

Beginn: 9 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 4

Kursgebühr: 170.00 € inkl. MwSt. (Anzahlung 28.00 €)

Wetter: Der Kurs findet bei jedem Wetter statt – wir sind in Hamburch!

Geplante Fotospots: Individuell je nach Wetterlage (z.B. Chilehaus, Elbphilharmonie, Elbphilharmonie Plaza, Landungsbrücken, Michel, Speicherstadt, Wasserschloss, Oberhafenbrücke etc.

 

Widerrufsbelehrung: Ein Rücktritt ist ausschließlich bis maximal 15 Tage vor Workshopbeginn möglich und mit Einbehaltung einer Gebühr von 20% des Buchungspreises verbunden. Erfolgt ein Rücktritt innerhalb der 15 Tage vor Beginn des Fotoworkshops ist eine Auszahlung des Betrages ausgeschlossen.

 


Ein paar Anregungen...


Das könnte Dich auch interessieren


Irgendwie kam es dazu das Photocircle mich gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte einen Artikel als Interview bei kwerfeldein zum Thema Langzeitbelichtung zu geben. Gesagt getan und irgendwie ist mir am Ende aufgefallen das es auch eine kleine "Bedienungs-anleitung" für den Einstieg in die Langzeit-belichtung  geworden ist, die vielleicht dem ein oder anderen den Einstieg in dieses Genre erleichtert...



Ihr plant eine Reise nach Hamburg, oder wohnt längst in der schönsten Stadt Deutschlands und seit auf der Suche nach geeigneten Fotospots, zum Thema Langzeitbelich-tung, dann ist meine Hamburg Google Maps Karte interessant für Euch...



workshop langzeitbelichtung hamburg